Wie hoch sind die Prägekosten von 20 € und 100 € Goldmünzen ?

Alle Infos über deutsche Münzen aus allen Prägestätten

Moderator: Kai

Antworten
euroking
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 16
Registriert: 8. Februar 2013 13:18

Wie hoch sind die Prägekosten von 20 € und 100 € Goldmünzen ?

Beitrag von euroking » 14. Februar 2014 11:16

In der aktuelle Prägefrisch Ausgabe steht, dass die Ausgabe Preise für die beide Goldmünzen 2014, 20 und 100 Euro im Voraus festgelehgt werden.
Weiss jemand wie hoch sind die wirklichen Prägekosten pro Münze ?
Haben wir vielleicht einen Fachman im Forum der in der Branche arbeitet ?
Bei diesen Auflagen musste eigentlich bei 20 Euro der 50 Euro Aufschlag völllig aureichend sein oder ?


:?: :?: :?:

Eurohai
Profi
Profi
Beiträge: 576
Registriert: 26. April 2010 17:30

Re: Wie hoch sind die Prägekosten von 20 € und 100 € Goldmünzen ?

Beitrag von Eurohai » 14. Februar 2014 12:24

Ich bin kein Fachmann, aber vor ein paar Jahren haben sie doch den höheren Aufschlag damit gerechtfertigt, dass der Goldkurs auch mal fallen kann und sie sich dafür versichern müssen.
Da aber jetzt der Preis vorher festgelegt wird, sollte es dieses Problem nicht mehr geben.

Kurz und knapp, die arbeiten eben auch wirtschaftlich und wenn sie mehr kriegen können, warum nicht?

Die Herstellungskosten für eine 2€ Münze sollten ungefähr bei 20 Cent liegen. Die Prägung von Gold stelle ich mir nicht schwieriger vor, aber meinetwegen lass es 3€ kosten. Hinzu kommt der Materialaufwand (für das Gold). Ob der Staat jetzt Gold zum aktuellen Kurs kaufen kann, oder ob das teurer ist, das weiß ich nicht.

mabrie
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2345
Registriert: 18. April 2008 22:43
Germany

Re: Wie hoch sind die Prägekosten von 20 € und 100 € Goldmünzen ?

Beitrag von mabrie » 14. Februar 2014 13:41

Eurohai hat geschrieben:Ich bin kein Fachmann, aber vor ein paar Jahren haben sie doch den höheren Aufschlag damit gerechtfertigt, dass der Goldkurs auch mal fallen kann und sie sich dafür versichern müssen.
Die Anhebung des Ausgabeaufschlages wurde ganz lapidar begründet:
Aufschlag.jpg
Quelle: prägefrisch 1/2011, Seite 2
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

cpm56
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 1492
Registriert: 7. Januar 2012 10:07
Germany

Re: Wie hoch sind die Prägekosten von 20 € und 100 € Goldmünzen ?

Beitrag von cpm56 » 14. Februar 2014 22:58

Deutschland kauft KEIN Gold für die Ausgabe von Goldmünzen.
Das Material wird von den übigen Goldreserven abgezweigt.
Diese Goldreserven sind vor etlichen Jahrzehnten zum Bruchteil des jetzigen Marktwertes angelegt worden.
Somit stellt die Emittierung der Goldmünzen nahezu einen Reingewinn dar.

achmed
Profi
Profi
Beiträge: 523
Registriert: 24. März 2011 17:11
Germany

Re: Wie hoch sind die Prägekosten von 20 € und 100 € Goldmünzen ?

Beitrag von achmed » 14. Februar 2014 23:58

Deutschland kauft sowieso kein Gold, wenn überhaupt dann doch wohl die Deutsche Bundesbank. Ob das so stimmt, weiß ich allerdings nicht. Wer hat denn das Gold in der Vergangenheit gekauft? Die Bundesbank gegen Devisen aus Zahlungsbilanzüberschüssen? Trotzdem ist die Frage ja, wer denn der eigentliche Eigentümer der Goldbestände ist. Kauft das Finanzministerium der Bundesbank das Gold ab, wenn Goldmünzen herausgegeben werden? Da Münzen ja vom Finanzministerium herausgegeben werden, Papiergeld dagegen in der Vergangenheit von der Deutschen Bundesbank. Und zu welchem Preis? Die 50 Euro Aufschlag für die Achtelunzen finde ich auf jeden Fall viel zu hoch und ich bin mir ziemlich sicher, dass nach der Deutscher Wald-Serie eine neue Serie nicht mehr mit einem so hohen Aufschlag verkauft werden kann. Ich werde da jedenfalls nicht mehr mitmachen. Und viele andere wohl auch nicht. 400 Euro Aufschlag für eine Unze sind schon ziemlich heftig, für die 20 Euro Stücke, meine ich. Und das Porto ist da noch gar nicht eingerechnet.

mabrie
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2345
Registriert: 18. April 2008 22:43
Germany

Re: Wie hoch sind die Prägekosten von 20 € und 100 € Goldmünzen ?

Beitrag von mabrie » 15. Februar 2014 00:33

achmed hat geschrieben:Kauft das Finanzministerium der Bundesbank das Gold ab, wenn Goldmünzen herausgegeben werden?
So ist es!
Das hatten wir aber bereits am 01.10.13 hier durch folgenden Hinweis geklärt:
Wikipedia hat geschrieben:Die deutsche Goldreserve hatte Anfang 2013 einen Marktwert von 131,4 Milliarden Euro. Neben 5 bis 6 Tonnen Gold, die jährlich an das Bundesfinanzministerium zur Prägung von Münzen verkauft werden, kauft und verkauft die Bundesbank kein Gold.
Quelle: Wikipedia (Deutsche Goldreserven, Bestand und Lagerorte)

Antworten

Zurück zu „Deutschland“